Natur erleben, entdecken, schmecken, genießen

Die Welt der Wildkräuter ist wunderbar

Wildkräutersalz vom Wiesen-Bärenklau

  • blogbeitrag-wildkraeuterreich
  • blogbeitrag-wildkraeuterreich

Wildkräuter mit Salz zu wertvollen Kräutersalzen zu mischen ist eine meiner großen Leidenschaften bei der Arbeit mit den
„Wilden Grünen“.

Wildkräuter Salz ist aus meiner Sicht ein wichtiger Baustein für die gesunde Ernährung und gleichzeitig ideal die wertvollen Inhaltsstoffe längere Zeit haltbar zu machen.

Gutes Essen setzt gute Zutaten voraus und so kommt es nicht von ungefähr, dass ich bei meinen Kräutermischungen stets auf wertvolle Inhaltsstoffe achte und nur wirklich naturbelassenes Salz zum Einsatz bringe. 

Da auch der Wiesenbären-Klau aus meiner Sicht ein idealer Begleiter für Meersalz ist, habe ich hier für Sie das Rezept zum nachmachen notiert.

Zutaten Wiesen-Bärenklau Salz

Für ca. 200 g Kräutersalz für Salzmühle
100 g Meersalz (Ursalz) grob
100 g Wiesen-Bärenklau Blätter (kleine, junge)
10 g Samen vom Wiesen-Bärenklau oder 5 Kardamom Kapseln
1 Prise Pfeffer,
1 Prise Schwarzkümmel (oder etwas weniger normalen Kümmel)
100 g Wildkräuter je gleiche Menge (Brennnessel, Spitzwegerich, Giersch, Beinwell, Sauerampfer, Beifuß)

Zubereitung

Kräuter klein hacken (ev. auch Mörsern), Salz mit frischen Kräutern und Gewürzen gut mischen. Nun in Schraubgläser abfüllen und mindestens 4 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Danach nochmals gut durchmischen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech bei ca.40°C gleichmäßig im Backofen trocknen lassen. Die Tür vom Backofen lasse ich mittels einem Rührlöffel einen Spalt geöffnet, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Zwischendurch immer wieder kontrollieren und wenn das Salz nach ca. 12 -14 Std. getrocknet ist, kann es in Gläser oder Dosen abgefüllt und etikettiert ca. 1 Jahr dunkel und trocken gelagert werden.
Das Salz ist eine ideale Würze für Suppen, Aufstriche, Quark, Soßen, Salate sowie für Fleisch und Fisch.

Du hast Lust mehr über Wildkräuter Salz zu erfahren und möchtest einen Kurs in meinem Wildkräuterreich besuchen, dann freue ich mich schon jetzt auf Deine Anmeldung.


Das ist auch noch interessant:

Kurs Naturseife Sieden

Seminare und Workshops

Die Herstellung feiner Pflanzenseifen in der eigenen Küche ist ein feines Hobby mit Suchtpotential. Einmal angefangen lässt es einem nicht mehr los. Ein selbstgefertigtes Stück Seife in den Händen zu halten bzw. zum Waschen zu benutzen, ist ein unbeschreibliches Gefühl.

WEITERLESEN

Kräuterwanderung und Kochen mit Wildkräutern

Seminare und Workshops

Gänseblümchen, Löwenzahn, Giersch und Rotklee, na klar, da weiß man wovon die Rede ist. Anders sieht es dann schon bei Huflattich, Gänsefingerkraut und Labkraut aus. Oder schon mal was von Wiesen-Bärenklau, Mädesüß und Wilde Möhre gehört?

Neugierig auf all die „Grünen Wunder’’ auf Wiese und Heide,

WEITERLESEN

Kurs Naturseife selber machen

Seminare und Workshops

Die beste Körperpflege kommt aus der Natur. Wie wäre es, der Haut mal richtig was gutes zu tun?
Nun zugegeben, in der Vergangenheit habe ich auch nicht gewußt, wie toll sich eine selbst gemachte Seife in den eigenen Händen anfühlt und ich war richtig Stolz über das Ergebnis. Wenn man bedenkt, das die Haut das größte unserer Organe ist und 

WEITERLESEN

Kurs Wildkräuter Salz

Seminare und Workshops

Salz ist nicht gleich Salz.

Unser heutiges Speisesalz hat meist nichts mehr mit echtem, natürlichem Salz zu tun. Echtes naturbelassenes Salz ist ein sehr wertvolles Produkt, das unserem Körper viele Mineralstoffe und Spurenelemente liefert. Deshalb werden bei diesem Workshop nur ausschließlich natürliche Salze mit wertvollen Inhaltsstoffe verwendet.

WEITERLESEN