"Die Welt der Wildkräuter ist wunderbar."

Rezept des Monats

Berberitzen Salz

Um einen guten Salat anzurichten, braucht man vier Charaktere: Einen Verschwender für das Öl, einen Geizhals für den Essig, einen Narren für den Pfeffer und einen Weisen für das Salz.
Francois Coppée
Berberitzen-Salz
Und ich sage ergänzend dazu, Wildkräuter, Wildfrüchte und Pilze haben Geschmacksrichtungen und Würzkraft, welche in so manches Gericht in der naturnahen Küche erst richtig zum Geschmackserlebnis bringen kann.

Hochwertiges Salz ist ein kostbarer Naturstoff, der mit Wildkräutern und Wildfrüchten gezielt eingesetzt, eine große Vielfalt in die Küche bringen und für angenehme Gaumenfreuden, mehr Wohlbefinden und mehr Energie sorgen kann. Salzmischungen mit den Kraftpaketen der Natur selbst herzustellen macht nicht nur großen Spaß, sondern erfreut einem zutiefst, wenn man damit seine Gerichte zu wirklich gesunden und bekömmlichen Speisen würzen kann.

Warum nicht noch schnell ein selbst gemachtes Salz aus den Früchten der Natur zaubern und Euren Lieben ein wirklich hochwertiges und gesundes Geschenk machen.
Gesundheit und Wohlbefinden kommt aus dem Magen und nicht aus der Apotheke.
Karin Weitzel
Berberitzen-Salz

Hier mein ganz persönliches Berberitzen Salz

Zutaten für ca. 150g Gewürzsalz
50 g Steinsalz, grob
100 g Berberitzen getrocknet
1 TL Liebstöckel gemahlen oder 1 Stängel frisch
1 TL Koriander gemahlen oder gehackt
1 EL Majoran oder wilder Dost oder 1 Stängel frisch
1 TL Zwiebel gemahlen
10 Kardamom Samen
1 TL Knoblauch gemahlen
1/2 EL Ingwer gemahlen
1 TL Pfeffer gemahlen
1 TL rosa Pfefferkörner gemahlen
1 TL Pilze gemahlen

Wie oben bereits beschrieben, auch hier können frische oder getrocknete Früchte zum Einsatz kommen. Ich bevorzuge die getrockneten Früchte aus dem Reformhandel, die können in guter Qualität erworben werden. Ausserdem gibt es in unserer Gegend nicht so große Bestände an Berberitzen.

Die Berberitzen nun in einer Küchenmaschine zerkleinern und die übrigen Zutaten dazu mischen. Wenn die Gewürzmischung noch etwas zu feucht ist, kann sie einfach noch einmal im Backofen nachgetrocknet werden. Nach einigen Tagen ist das Berberitzen Salz einsatzbereit und ca. 1 Jahr verwendbar.

Passt hervorragend zu dunklem Fleisch wie Rinderbraten, fruchtige Soße, Wildbraten und Eintöpfe.


Sie haben Lust mehr über Wildkräuter Salz zu erfahren und möchten einen Kurs in meinem Wildkräuterreich besuchen, dann freue ich mich schon jetzt auf Ihre Anmeldung.